Das Training für die „Turniergruppe Latein“ wird von Alexander Gromov durchgeführt. Mittwochs von 18:00 bis 20:00 Uhr trainiert die Gruppe  Lateinamerikanische Tänze. Der zweistündige Unterricht  beinhaltet spezifische, für Lateinamerikanische Tänze ausgelegte Gymnastik und Übungen. Selbstverständlich gehören die Grundbewegungen von Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble und Jive und deren Choreographien dazu.

Die Turniere des Deutschen Tanzsportverbandes sehen Alters- und Leistungsklassen vor. Aufstiege sind mit dem Erreichen von bestimmten Punkten und Platzierungen verbunden.

In der Turniergruppe Latein wird die Teilnahme an nordrhein-westfälischen und nationalen Meisterschaften, Ranglistenturnieren und Offenen Turnieren vorbereitet. Darüber hinaus steht das Clubhaus zu vielen Tageszeiten für Freies Training und Trainerstunden zur Verfügung.
In den Unterrichtselementen wird großer Wert auf die Basics gelegt. Während eines Tanzsportturniers werden beurteilt: 1. Musik, 2. Balancen, 3. Bewegungsablauf, 4. Charakteristik.

In der Eingangsklasse D trainieren Tanzpaare, die den Sprung vom Breitensport in den Tanzsport gemacht haben. Hier werden drei Tänze mit begrenzten Schrittfolgen gefordert. Schlichte Garderobe bei den Turnieren soll allein auf den sportlichen Aspekt des Tanzens hinweisen. Mit dem Aufstieg in die C-Klasse kommt ein vierter Tanz hinzu und es kommt Farbe und Strass in die Kleidung. Ab B-Klasse aufwärts werden alle fünf Tänze getanzt und alle Figuren zugelassen.

Menü schließen