Rumba, ein lateinamerikanischer Tanz

Flashback Friday: 1930er Jahre: die Rumba, ein lateinamerikanischer Tanz im eigentlichen Sinn kommt nach Europa. Aus Frankreich – von seinem Studentenaustausch – berichtet der 22-jährige Paul 1937: “Nachher setzt man sich in den Salon und man hört ein paar Schallplatten. Madame will meist noch tanzen. Sie hat sehr viel getanzt und ist eine erfahrene Tänzerin…. Damit ich hier nicht auffalle, will sie mir den Rhumba beibringen. Ich mache mir zwar nix daraus, aber hier spielt man ihn wie bei uns Walzer oder Fox.“

2020: Die Corona-Krise und die weltweite Infektionsgefahr haben den Sportbetrieb im März zum Erliegen gebracht. Allmählich werden die Beschränkungen gelockert. Mit verpflichtenden Hygiene- und Abstandsregeln und weiteren Auflagen in Bezug auf Paartanz kann wieder getanzt werden.  Das Tanzsportzentrum bedankt sich bei seinen Mitgliedern, Interessierten und Workshop-Teilnehmer*innen für ihre Geduld. Der Verein wird Euch auf dem Laufenden halten.