Dina Verlotski unterrichtet seit Januar 2019 im Bereich Kids und Jugendliche (2004)

Dina Verlotski betreut die Kinder- und Jugendgruppen des
Tanzsportzentrums Wetter-Ruhr e.V. seit gut einem Jahr. Das sind die
vier- bis sechsjährigen bei den „Tanzhasen“ und die sieben- bis
neunjährigen bei den „Magic Dancers“ aber auch die „Breitensportgruppe
Kids & Jugendliche“
. In Dinas Bereich gilt: „Tanzen macht Spaß, Tanzen
verbindet, Tanzen macht stark“.

Dina Verlotski

Der erfahrenen Leistungssportlerin bereitet die Arbeit mit den jungen
Menschen viel Freude. Und diese wiederum können sich auf die Erfahrung
und das Einfühlungsvermögen von Dina verlassen, denn sie selbst tanzt
seit ihrem 7. Lebensjahr. Mit ihrem Bruder Mark bildet sie ein aktives
Turnierpaar. In den Standardtänzen hat das Paar die höchste
Leistungsklasse S erreicht. In den Lateinamerikanischen Tänzen ist es
erfolgreich in der Hauptgruppe A.

„Tanzhasen“ & „Magic Dancers“

Auf dem Parkett des Clubhauses „Bürgertreff“ können die Kids Einiges
ausprobieren, und dreimal Schnuppern ist erlaubt. Auf der ca. 220 qm
Fläche großen Fläche lernen die „Tanzhasen“ sich spielerisch zu Musik zu
bewegen. Neben Gruppentänzen wagen sie Basics von Langsamer Walzer und
Cha-Cha-Cha. Bei den „Magic Dancers“ geht es schon um mehr Tänzerisches:
Cha-Cha-Cha, Rumba und Jive bei den Lateintänzen und Langsamer Walzer,
Tango und Quickstep bei den Standardtänzen. Darüber hinaus lernen die
Kinder Choreographien in Gruppen- und Showtänzen.

„Breitensport Kids & Jugendliche“

Im „Breitensport Kids & Jugendliche“ legt Dina die Grundlagen für
sportliches Tanzen. Die jungen Tänzerinnen und Tänzer können Kenntnisse
in allen Tänzen erlernen und vertiefen, so dass sie an Wettbewerben
teilnehmen können. Dina unterstützt sie auf dem Weg in den erfolgreichen
Tanzsport.

Wo und wann?

Dienstags im Clubhaus „Bürgertreff“, Vogelsanger Str. 64a, Wetter:
„Tanzhasen“ von 16:00 bis 17:00 Uhr, „Magic Dancers“ von 17:00 bis 18:00
und „Breitensport Kids & Jugendliche“ von 18:00 bis 19:00 Uhr.

Immer einen Freund/eine Freundin mitbringen

Schulsport ist häufig nicht genug; vielen Kindern mangelt es an
Bewegung. Oft spricht Tanzen nur Mädchen an, aber Jungen können hier
ebenso Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit erforschen und entwickeln.
Vor allem, wenn Jungen mit einem Freund diese Erfahrung in der Gruppe
teilen können. Denn beim Tanzen bleibt es nicht nur bei der Aktivität
des einzelnen Kindes. Es entsteht ein Zusammenspiel mit anderen. So
finden Kinder soziale Kontakte und erleben Gemeinschaft. Fazit: Tanzen
regt die Sinne der Kinder ganzheitlich an.