Tango Argentino

Sonntags von 16:30 bis 17:30 Uhr bietet Tanzsporttrainer Valeriy Schklover Tango Argentino an. Der Paartanz Tango Argentino ist ein eleganter Tanz, der den Tänzerinnen und Tänzern viele Freiheiten erlaubt. Trotzdem es gibt auch Schrittfolgen und Bewegungen, die über die Jahre weitergegeben wurden. Valeriy lehrt schwerpunktmäßig diese Figurenkombinationen. Beliebte Bewegungen sind die „ochos“, bei denen die Dame mit den Füßen eine Acht auf dem Boden malt. Oder die Drehungen nach rechts oder links, „giros“ genannt. Gerne geben sich die Tanzpartner Impulse mit Füssen und Beinen, z.B. bei den „sacadas“, „ganchos“ und „paradas“.

Füße und Tango

Anfang des 20. Jahrhunderts kam der Tango aus Argentinien nach Europa. Da hatte er bereits eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Er kam aus den ärmlichsten Verhältnissen Südamerikas und galt zunächst als nicht gesellschaftsfähig. Einmal in Paris angekommen, änderte sich das schnell. Zwischen 1935 und 1955 erlebten der Tango Argentino und sein Musikstil ein „Goldenes Zeitalter“. Das Jahr 2009 wurde ein weiterer Höhepunkt, als Tango Argentino zum UNESCO Kulturerbe wurde.

Das Angebot „Tango Argentino“ findet im Clubhaus „Bürgertreff“, Vogelsanger Str. 64 a, 58300 Wetter statt. Für Tanzpaare mit und ohne Vorkenntnissen, die flexibel einsteigen und teilnehmen möchten.