1959: Paso Doble als Turniertanz

Flashback Friday: 1959. Paso Doble wird in das Lateinamerikanische Turnierprogramm aufgenommen. Paso Doble? Es muss ein Tanz sein. Ja, und was für einer! Denn er stellt einen symbolischen Stierkampf dar. Zu spanischer Marschmusik bewegen sich Dame und Herr um einen unsichtbaren Stier. Dazu gehören Selbstbewusstsein und Eleganz, aber auch Würde und Beherrschung.  Kein einfaches Unterfangen. Daher bietet das Tanzsportzentrum den „Paso“ erst im Gesellschaftskreis an. Hier trifft sich eine Gruppe von Tänzern und Tänzerinnen, die Tanzen als ihr Hobby ansehen, und es durchaus sportlich angehen. Bei ihnen stehen die fünf Standardtänze und die fünf Lateinamerikanischen Tänze auf dem Programm.

2018: Die Gruppe „Gesellschaftskreis“ findet sonntags von 17:30 bis 19:00 Uhr im Clubhaus „Bürgertreff“, Vogelsanger Str. 64a, Wetter(Ruhr) statt. Dreimal Schnuppern ist erlaubt. Für Tanzpaare mit ein- bis zweijähriger Erfahrung und vergleichbaren Kenntnissen.

Menü schließen