Tanzsportzentrum Wetter-Ruhr e.V.

Breitensportgruppe der Erwachsenen

Die "Breitensportler" treffen sich freitagabends von 20:00 bis 21:30 Uhr zum Training. Valeriy Schklover spricht ambitionierte Tänzerinnen und Tänzer mit Tanzerfahrung von 2 Jahren und mehr an. Tanzpaare, die das Ziel haben, an Breitensportwettbewerben (BSW) teilzunehmen, finden hier ein optimales Training. Im Breitensport der Erwachsenen gibt es keine Einteilung nach Leistungs - oder Altersklassen. Alle 10 Tänze werden in das Training einbezogen, so dass keine Entscheidung zwischen Standard und Latein getroffen wird. Eine Domaine des Breitensports ist der Breitensportmannschaftswettbewerb, zu dem der Deutsche Tanzsportverband (DTV) sich in einem Regelwerk ausdrücklich bekennt und der im Tanzsportzentrum gepflegt wird. Ein Breitensportwettbewerb, der so genannte BSW, ist ein Mannschaftswettkampf über 5 bis 7 Tänze aus diesen 10 Tänzen, aber kein Turniertanz und damit Leistungssport. 3 bis 5 Paare bilden jeweils eine Mannschaft. Zwar wird zunächst einzeln gewertet, aber am Ende entscheidend ist das Ergebnis der Mannschaft.  

Hier findet ein sportliches Kräftemessen der Vereinsmannschaften statt. Diese Art der sportlichen Auseinandersetzung kommt den Tanzpaaren entgegen, die bereits ambitioniert und intensiv tanzen möchten, aber nicht (oder noch nicht) zum Turniertanz wechseln möchten. Auch im Breitensport darf Ehrgeiz eine Rolle spielen und im Training müssen sich die Paare fordern lassen. Das Üben und Feilen an der Tanztechnik, an Musikalität und Charakteristik der Tänze zählt zu den Hauptaufgaben. Im Vergleich zum Turniertanz aber bleibt der BSW "bodenständig" und die Paare tanzen in Tageskleidung. Bewegungsfreude und Leistung werden in Gemeinschaft und Geselligkeit erfahren. Mit dem "Frühlingspokal" der Stadtsparkasse (Ruhr) hat das Tanzsportzentrum im März 2009 den ersten Schritt zu einer Wanderpokal-Serie gemacht. Damit reiht sich der Verein in die große Zahl der nordrhein-westfälischen Tanzsportvereine ein, die regelmäßig BSW veranstalten und dazu einladen.

Neben dem BSW als Mannschaftswettkampf gibt es für ambitionierte Tanzpaare auch die Möglichkeit, als Einzelpaar bei entsprechenden Wettbewerben zu starten. Diese Form richtet sich nach dem Reglement "Milonga" und ist als direkte Vorstufe zu einem Sportturnier zu sehen.